Snacks für Pferde

Wir verwöhnen unsere Pferde alle mal mit etwas Leckerem, einem Snack. Ein Apfel oder eine Karotte sind die offensichtlichsten Leckereien. Diese Snacks sind zudem besonders gesund, viel gesunder wie zum Beispiel ein Zuckerwürfel. Gemüse und Früchte sollten immer nur ein Snack sein und nie als Ergänzungsfuttermittel verwendet werden. Ein Pferd kann, wenn es ausreichendes und gutes Futter bekommt, selber an die Nährstoffe gelangen, um gesund zu bleiben. Das Pferd holt diese Nährstoffe aus dem Raufutter und Kraftfutter.

Karotten

Als Snack für Pferde und eine leckere Ergänzung passen Karotten in jede Fütterung. Bei der Fütterung von Karotten muss jedoch auf das Folgende geachtet werden:Karotten

  • Es darf sich kein Sand auf den Karotten für Pferde befinden. Jedes Mal ein wenig Sand bringt eine Akkumulation im Darm, welches zu einer Sandkolik führen kann.
  • Füttern Sie keine faulen Karotten. In faulen Karotten ist der Kaliumgehalt sehr hoch. Dies kann zu dünnen Dung bei Pferden sorgen.
  • Karotten enthalten 90% Wasser, füttern Sie 1 kg Karotten dann sind nur 15% von einem Kilo fest. Füttern Sie Karotten also als Leckerei und nicht als Ersatz für Kraftfutter.
  • Geben Sie ganze Karotten, um zu verhindern, dass die Pferde ein abgeschnittenes Wurzelstück auf einmal auffressen. Wenn Sie es doch schneiden möchten, schneiden Sie die Karotte dann in der Länge und nicht in der Breite, um eine Speiseröhrenverstopfung zu vermeiden.

Äpfel

Äpfel, vor allem süße Äpfel, sind bei vielen Pferden sehr beliebt. Bei der Fütterung von Äpfeln sind jedoch auch ein paar Dinge zu beachten:Äpfel

  • Die Äpfel müssen reif sein und ohne faule Stellen oder Würmer.
  • Entfernen Sie auch den Sand, um eine Sandkolik im Darm zu verhindern.
  • Lassen Sie das Pferd Stückchen vom Apfel abbeißen, indem Sie den Apfel festhalten. So vermeiden Sie eine Verstopfung in der Speiseröhre.
  • Füttern Sie nicht zu viele Äpfel an einem Tag, denn die Äpfel können im Pferd gären, wodurch eine Kolik entstehen kann.

Bananen

Bananen für Pferde können ein leckerer Snack sein.Bananen für Pferde

  • Bananen haben die meisten Vitamine. Vitamin B6 zum Beispiel hilft dem Pferd beim Aufbau einer guten Widerstandskraft.
  • Bananen enthalten Kalium. Das ist gut für die Nerven und Muskeln des Pferdes.
  • Füttern Sie nicht zu viele Bananen, denn Bananen enthalten, genau wie andere Früchte und Gemüse, viel Stärke. Weil Stärke im Pferdekörper nicht gut verdaut wird, können Sie Ihrem Pferd hiervon am besten nicht zu viel füttern.

Brot

Brot ist auch eine Leckerei für Pferde. Passen Sie bei der Fütterung von Brot auf das Folgende auf:Brot

  • Viel frisches weißes oder braunes Brot ist jedoch nicht gut, denn es können sich Teigballen bilden, die schlecht verdaulich sind und eine Verstopfung verursachen können.
  • Füttern Sie auch kein verschimmeltes Brot, dieses erhöht die Gefahr einer Kolik.
  • Am besten kann altes braunes/weißes Brot gefüttert werden. Lassen Sie es hierfür 1-2 Tage liegen, so dass es hart wird.

Leckerlis für Pferde

Es gibt viele Arten Leckerlis für Pferde in vielen Geschmacksrichtungen. In den meisten Pferdeleckerlis sind gesunde Vitamine und Mineralstoffe verarbeitet. Geben Sie Pferdeleckerlis als Leckerei oder Belohnung. Aber geben Sie diese nicht zu oft, denn einige Pferde werden hiervon ungeduldig und können dann schwierig werden.

Tipps

Geben Sie Ihrem Pferd als gesunden Lunch oder zum Verwöhnen Hartog Lucerne-mix mit Karotten dadurch. Hier können Sie auch noch Hartog Care Promise beifügen. Dieses Mash ist eine gesunde Belohnung für Ihr Pferd.

Im Winter können Sie Ihre Pferde extra verwöhnen mit einem Eimer Hartog Compact Gras. Wenn Sie es in Kombination mit der Hartog Futterbox XL füttern, sorgen Sie dafür, dass Ihr Pferd länger mit dem Fressen beschäftigt ist. Hartog Compact Gras ist ein sehr gesundes Verwöhnfutter und ersetzt das Gras, das Ihr Pferd im Winter nicht erhält.

  • Snacks für Pferde

    Wir verwöhnen unsere Pferde alle mal mit etwas Leckerem, einem Snack. Ein Apfel oder eine Karotte sind die offensichtlichsten Leckereien. Diese Snacks sind zudem besonders gesund, viel gesunder wie zum Beispiel ein Zuckerwürfel. Gemüse und Früchte sollten immer nur ein Snack sein und nie als Ergänzungsfuttermittel verwendet werden. Ein Pferd kann, wenn es ausreichendes und gutes Futter bekommt, selber an die Nährstoffe gelangen, um gesund zu bleiben. Das Pferd holt diese Nährstoffe aus dem Raufutter und Kraftfutter.

    Lees meer

  • Raufutter für Geflügel

    Hartog Compact Luzerne für Hühner wird aus hochqualitativer Luzerne hergestellt. Die Compact Luzerne für Geflügel ist ein dicht gepresster Ballen, welcher mit 4 Kunststoff-Gurten zusammengehalten wird. Die faserreiche Luzerne ist eine gute Ergänzung der Futterration von Zucht- und Legehennen.

    Lees meer

  • Jakobskreuzkraut Nachricht

    Jakobskreuzkraut (auch Jakobs-Greiskraut genannt) breitet sich rasend schnell in Deutschland aus. Jakobskreuzkraut ist eine Gefahr für Pferde - Viehbestände. Bauern haben es in den letzten Jahren immer häufiger mit Vergiftungen bei Pferden und Rindern zu tun. 

    Lees meer

  • Pferd und Pony

    Abwechslung steigert den Appetit. Das gilt für den Menschen, nicht aber für Pferd oder Pony. Ihnen bekommt am besten dasselbe Futter. Ein abwechslungsreiches Menü ist eher belastend für die Verdauung. Sie finden bei Hartog ein komplettes Sortiment an Raufutter oder Kraftfutter für Ihr Pferd. 

    Lees meer

  • Grasen im Stall

    Die Beschaffung von Kleinballen Heu wird immer schwieriger. Hierfür bietet Hartog eine Lösung mit Compact Gras. Ein hochqualitatives Raufutter, mit dem Heu und Silage ersetzt werden können. Durch das Absieben von Feinteilen wird das Produkt nochmals wesentlich verbessert! Ein Kleinballen Hartog Compact Gras passt nun komplett in die Futterbox XL.

    Lees meer

  • Schwanzbeißen und Ohrenbeißen

    Schwanzbeißen und Ohrenbeißen kommt bei Schweinen und Ferkeln häufig vor. Lucerne-mix faserreiches Futter zur Verhinderung/Ablenkung bei  Schwanz-/Ohrenbeißen bei Schweinen - Ferkeln. Lucerne-mix verbessert die Aufnahme von Raufuttern bei Schweinen.

    Lees meer