+31 229 58 12 32
  Geschlossen

Schließen  
stdClass Object
(
    [article_layout] => 
    [show_title] => 
    [link_titles] => 
    [show_tags] => 1
    [show_intro] => 
    [info_block_position] => 
    [info_block_show_title] => 
    [show_category] => 
    [link_category] => 
    [show_parent_category] => 
    [link_parent_category] => 
    [show_associations] => 
    [show_author] => 
    [link_author] => 
    [show_create_date] => 
    [show_modify_date] => 
    [show_publish_date] => 
    [show_item_navigation] => 
    [show_icons] => 
    [show_print_icon] => 
    [show_email_icon] => 
    [show_vote] => 
    [show_hits] => 
    [show_noauth] => 
    [urls_position] => 
    [alternative_readmore] => 
    [article_page_title] => 
)

Trächtige Stute füttern

Trächtige Stute füttern

Während der Trächtigkeit ist Hartog Lucerne-mix, durch seinen hohen Gehalt an Calcium sehr gut geeignet. Der hohe Calciumgehalt ist besonders wichtig, für den Knochenbau des ungeborenen Fohlens. Darüber hinaus enthält Luzerne Folsäure und ß-Carotin, diese Vitamine sind wichtig für die Fruchtbarkeit.

Trächtige Stute

In der ersten Tragzeit verbraucht eine 600 Kg schwere Stute durchschnittlich 1115 Gramm Protein (Vrep) pro Tag.  Die durchschnittliche Menge des Proteins einer 600 kg schweren Stute ist mit 365 Gramm deutlich weniger.

Lucerne-mix

Lucerne-mix

Eine faserreiche Fütterung ist für die Verdauung von Pferden sehr wichtig. Darum wählen Pferdehalter Hartog Lucerne-mix neben dem Kraftfutter.

Faserreiches Raufutter

Der Hartog Lucerne-mix hat folgende Vorteile:

  • Faserreich, dadurch ein geringeres Kolikrisiko
  • Reich an natürlichen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen
  • Trägt zur Verhinderung von OC / OCD bei
  • Unterstützt die Entwicklung von Muskeln, Knochen und Gelenken
  • Niedriger Gehalt an Stärke und Zucker im Vergleich zu Heu und Silage

Laktierende Stute

Der Bedarf an Proteinen wird bei einer laktierenden Stute mindestens verdoppelt! Bei trächtigen Stuten steigt der Proteinbedarf nach dem 7. Schwangerschaftsmonat langsam an.

Gut verdauliche Proteine

Kunstdünger enthält schwerverdauliche Proteine, diese können im Heu oder in vorgetrockneter Silage vorkommen. Sie können Kolik- und geschwollenen Beine verursachen.

Luzerne enthält mehr verdauliche Proteine, als Folge der Stickstoffbindung aus der Luft durch die Wurzelknotenkeime. Das Ergebnis sind Proteine, die vollständig verdaulich sind. Für die endgültige Verdauung ist die künstliche Trocknung der Luzerne wichtig. Das kurze Erhitzen in den Trockenöfen führt zu einem teilweisen Abbau der Proteine,  sie können besser absorbiert werden.

FaLang translation system by Faboba

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt

Rabatt